Jetzt spenden
SetWidth308-Lange-Nacht-der-Forschung-42016

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Das BMWFW öffnet heuer erstmals seine Tore am Heldenplatz und ist damit die größte Station Wiens im Rahmen der Langen Nacht der Forschung - Sie sind herzlich eingeladen!

 

Am 22. April 2016 von 17.00 bis 23.00 Uhr haben Sie wieder die Chance unseren heimischen Wissenschaftler/innen und Forscher/innen bei über 60 Projekten über die Schulter zu schauen und auch selbst zu experimentieren.

 

Einige Highlights:


Mission TU Mars (Technische Universität Wien Jump)

Sie springen aus dem Raumschiff, fliegen an der ISS vorbei in die Hitze der Sonne, umrunden das Zentralgestirn & werden in die Kälte des Raumes an den Rand unseres Kosmos geschleudert.

 

Smart Mobility in a Smart City (Bosch)

Unvergleichliches eBike-Erlebnis mit Nyon. Der erste all-in-one Bordcomputer mit Features wie Navigation oder Fitness-Tracking.

 

Wer kann über Flüssigkeiten wandern? (Science Pool)

An unserer Station wartet ein solches Fluid in einem keinen Plantschbecken auf Mutige, die sich trauen, darüberzulaufen! Aber Achtung: Wer stehen bleibt, sinkt bis zu den Knöcheln ein.

 

SiMAX –The Sign Language Avatar (Signtime)

Unterhalten Sie sich mit einem Avatar für Gebärdensprache.

 

Abenteuer Archäologie: Von der Grabung ins Labor (ÖAW)

 

Wir laden Sie außerdem herzlich zur Preisverleihung des Wissenschaftsbuchs des Jahres 2016 ein sowie zur Präsentation des Direktors der Europäischen Südsternwarte Professor de Zeeuw. Als weiteres Highlight des Abends wartet das Österreichfinale des Science Slams. Weitere Ein- und Ausblicke finden Sie unter www.langenachtderforschung.at

 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,

 

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Federal Ministry of Science, Research and Economy

Freyung 3, 1010 Wien

 

Mit freundlicher Unterstützung von